SPIDI® Fassadensystem –

die perfekte Lösung für Photovoltaik-Fassaden

Vorgehängte hinterlüftete Fassade mit Energiegewinn

Die Vorteile von Photovoltaik-Anlagen sind unbestritten: Sie nutzen eine frei verfügbare nachhaltige Energiequelle, setzen keine CO2-Emissionen frei und gewährleisten eine unabhängige Stromversorgung. Im Gebäudebereich wurden bis vor wenigen Jahren PV-Anlagen vor allem auf dem Dach montiert – nicht zuletzt, weil die sichtbare Struktur der Solarmodule und ihr Format wenig Flexibilität in der Gestaltung zuließen.

Heute eröffnen technische Fortschritte im Modulbau die Möglichkeit, auch andere Gebäudeflächen nutzbringend zur Solarstromerzeugung zu verwenden. Im Bereich der gebäudeintegrierten Photovoltaik (BIPV) kommt vor allem der Photovoltaik-Fassade steigende Bedeutung zu, lassen sich darin doch Funktion und Design gut miteinander verbinden. Längst sind Solarmodule optisch ansprechend und homogen in die Architektur eines Gebäudes zu integrieren.

Die Vorteile sind groß. Vom Herbst bis zum Frühjahr, wenn die Sonne tiefer steht, ist der Wirkungsgrad der Photovoltaik-Fassade größer – was auch die Energiebilanz eines Gebäudes verbessert. Zudem ist die Photovoltaik-Fassade die einzige Fassade, die sich dank Einsparungen bei den Stromkosten oder gar einer Vergütung für überschüssigen PV-Strom über die Jahre amortisiert.

Gebäudeintegrierte Photovoltaik mit SPIDI®: Unbegrenzte Möglichkeiten

Eine flexible Lösung für Photovoltaik-Fassaden bietet das SPIDI® Fassadensystem, bei dem Photovoltaik-Module die Oberfläche einer vorgehängten hinterlüfteten Fassadenkonstruktion (VHF) darstellen. Sie tragen die gestalterischen und funktionalen Eigenschaften konventioneller Fassadenmaterialien und erlauben so nahezu grenzenlose Umsetzungsmöglichkeiten.

Die Oberfläche der PV-Elemente lässt sich heute in fast jeder erdenklichen Form und Farbe herstellen, ist nach Kundenwunsch sogar digital bedruckbar. Dank innovativer Technologien ist eine optische Unterscheidung zwischen Photovoltaik-Elementen und herkömmlichen Bekleidungen wie z. B. Aluminium-Kassetten oder HPL-Platten so gut wie unmöglich. Zudem erlauben die Photovoltaik-Module die Überbrückung großer Vor- und Rücksprünge eines Mauerwerks bei Sanierungsobjekten ebenso wie die Realisierung einer architektonisch anspruchsvolle 3-D-Fassade im Neubau.

Für mehr Informationen Bild antippen.

SMB-PV1

GEKLAMMERT
auf 1-lagiger UK

FASSADENBEKLEIDUNG:
Photovoltaikpaneele

VMB-PV1

AGRAFFEN-SYSTEM
auf 2-lagiger UK

FASSADENBEKLEIDUNG:
Photovoltaikpaneele gerahmt

SMB-PV2

AGRAFFEN-SYSTEM
auf 2-lagiger UK

FASSADENBEKLEIDUNG:
Photovoltaikpaneele Glas-Glas

Dank langjähriger Zusammenarbeit mit großen PV-Herstellern kann Slavonia beim Thema Photovoltaik-Fassaden ganzheitlich beraten. Die SPIDI® Spezialisten begleiten von der Entwurfsplanung gemeinsam mit den Architekten bis hin zur Ausführungsplanung in Zusammenarbeit mit dem ausführenden Fassadenbauer und Elektriker.

Weitere Informationen zum SPIDI® Fassadensystemen und zu dessen Lösungen für Photovoltaik-Fassaden finden Sie unter dem Menüpunkt Downloads.